Archive | Uncategorized

10 September 2018 ~ 0 Comments

Sport Ripping F10 Laufband

Sie möchten etwas für ihre Figur und Gesundheit tun? Dann ist dieses Laufband genau das Richtige. 12 Programme unterstützen Sie beim Ausdauertraining mit einer Geschwindigkeit bis maximal 10 km/h. Der Pulsgurt misst die Herzfrequenz für ein optimales Training. Individuelle Statistiken und Werte (Zeit, Strecke, Geschwindigkeit, Kalorien und Puls) können Sie auf dem LCD-Display abrufen. Zudem ist das Gerät kompatibel mit einer App (iFitShow).

Damit Sie ungestört trainieren können, hat das Gerät einen sehr leisen Motor. Zur zusätzlichen Sicherheit wurden die Trittflächen an den Seiten verbreitert. Damit die Gelenke geschont werden, wurde speziell für die Lauffläche eine 5-lagige High-Tech Lauffläche entwickelt.

Arbeit mit der Wartung des Gerätes haben Sie ebenfalls nicht. Das Laufband verfügt über ein Selbstschmiersystem, wodurch es selbst die Bänder fettet. Zudem kommt noch, dass dieses Laufband leicht zu verstauen ist, dank Easy Fold System.

Hier geht’s zum F10 Laufband bei Amazon

Continue Reading

30 Juli 2012 ~ 0 Comments

Das Interaktive Laufband kommt! Wurde auch Zeit :)

Es wurde ruhig in den letzten Monaten im Laufband-Markt. Die meisten Hersteller konzentrierten sich auf die Verbesserung der Systeme und nicht auf neue Features. Problem ist wahrscheinlich wie so oft der Preis. Die meisten Kunden setzen auf preislich-niedrige Modelle.

Personalisierung ist der neuste Trend. Firmen wie Netpulse setzen sich ein das Fitnesstudio interaktiver zu machen. Zudem bietet sich hier eine Moeglichkeit gleichzeitig Werbung zu schalten, um somit die teuren Laufbaender mitzufinanzieren.

Lifefitness hat jetzt auch eine neue Erfindung heraussgebracht: Lifescape. Und der Name ist Programm: Mit dem Lifescape Programm kann der Nutzer sich die Landschaften aussuchen und interaktiv Laufen. Das Laufband kontrolliert dabei die Steigungen (wie z.B. Treppen) und Geschwindigkeit.

Super Sache sagen wir und freuen uns schon auf einen Test. Wer schon vorher einmal reinschnuppern will, der kann sich das Laufband Video hier anschauen:

Continue Reading

28 April 2011 ~ 0 Comments

Bedienungsanleitung Laufband Hersteller

Wir bekommen immer wieder die Anfragen nach Bedienungsanleitungen von Laufband-Herstellern von Leuten, die gebrauchte Laufbaender kaufen. Wir haben deshalb einige Hersteller angeschrieben und werden nach und nach  die Bedienungsanleitungen hier posten. Wenn Ihr selbst Quellen oder gescannte Bedienungsanleitung habt, so melde Euch bitte bei uns!

HorizonFitness Laufband Bedienungsanleitung: http://www.horizonfitness.de/anleitungen/

GSM Sportartikel Bedienungsanleitungen: www.gsm-sportartikel.de

Bowflex Bedienungsanleitung English: http://fitness.manualsonline.com/manuals/mfg/bowflex/home_gym.html

Kettler Bedienungsanleitung: in Kuerze

Life Fitness Laufband Bedienungsanleitung (english): http://de.home.lifefitness.com/content.cfm/ownersmanual

Proform Laufband Bedienungsanleitung (english): http://fitness.manualsonline.com/manuals/mfg/proform/proform_treadmill_product_list.html

Nordic Track Bedienungsanleitung: in Kuerze

Continue Reading

06 März 2011 ~ 0 Comments

Offtopic: Online Backup Systeme im Vergleich

Lange kein Post und jetzt auch noch Offtopic. Das tut uns auf aufrichtig Leid, jedoch hatten wir Probleme mit der EDV und unseren Datenbestand. Jedem von Euch geben wir deshalb den folgenden Tipp mit auf den Weg. Meldet Euch bei einem der Onlinbackup-Systeme an. Und zwar besser jetzt als nachher. Dann bleibt Euch der Spass beim Bloggen auch erhalten. Hier die Top 4, die wir uns angeschaut haben:


myDrive

Unter www.mydrive.ch/de können sich interessierte Kunden einen kostenlosen Online Speicher anlegen lassen. Insgesamt werden zwei Gigabyte gratis angeboten, außerdem darf ein Gastbenutzer auf die Daten zugreifen. Wer mehr möchte, muss bereit sein, monatliche Gebühren zu bezahlen. Beispielsweise bietet die Firma auch die Möglichkeit an, 1.000 Gigabyte Online-Speicher zu beziehen. Dieser schlägt dann mit 0,15EUR pro Gigabyte zu Buche. Auch zusätzliche Gastbenutzer kosten einen kleinen Aufschlag, wobei für jeden Benutzer eigene Recht eingeräumt werden können. Das hilft dabei, wenn der Speicherplatz bei myDrive von sehr vielen Personen gleichzeitig benutzt wird.
Ansonsten ist myDrive sehr offen. Der Kunde darf ohne Einschränkungen alle Dateien in den Online Speicher hochladen. Nur über einen FTP-Client kann man nicht auf myDrive zugreifen, doch der Anbieter verspricht, dass die Anwendung WebDAV dieselbe Funktionalität bereitstellt.

SafeSync
Bei Trendmicro Safesync handelt es sich um SafeSync, was wiederum eine Unterabteilung des bekannten Software-Entwicklers Trend Micro ist. SafeSync bietet dem Kunden die Möglichkeit, 30 Tage lang gratis auf den Online Speicher zuzugreifen. Außerdem brüstet sich der Hersteller damit, eine branchenführende Sicherheit in diesem Bereich anzubieten. Durch die eigenen Antiviren-Programme und über 20 Jahre Erfahrung sollen online abgelegte Dateien besonders sicher vor Fremdzugriff und Virenbefall sein.
Darüber hinaus bietet SafeSync nicht nur Lösungen für Privatkunden an. Auch kleinere Unternehmen und größere Konzerne können auf die Lösung von Trend Micro zugreifen, wobei diese mit speziell angepassten Produktpaketen betreut werden. Darüber hinaus verspricht SafeSync eine fast 100%ige Ausfallsicherheit, womit auf Daten jederzeit und von überall aus zugegriffen werden kann.

Mozy
Mozy vergleicht Daten auf einem Computer mit einem Schuhkarton. Früher wurden Bilder und andere Erinnerungsstücke in einem solchen Karton aufbewahrt. In unserem digitalen Zeitalter befinden sich Bilder, Videos und Musik jedoch häufig auf dem Computer, so dass ein digitales Backup die sicherste Lösung sein soll, um Daten auch langfristig zu sichern. Mozy bietet Privatkunden aus diesem Grund zwei Gigabyte Online Speicher komplett kostenlos an. Es fallen keine Einrichtungsgebühren oder monatlichen Zahlungen an. Wer mehr möchte, darf sich auch ein monatliches, jährliches oder zweijährliches Abonnement sichern.
Die preiswerteste Variante schlägt dabei mit 4,99EUR zu Buche, für jedes höherstufige Abonnement werden niedrigere monatliche Gebühren fällig. Außerdem wirbt der Anbieter mit einer „militärtauglichen“ Sicherheit, also einer Verschlüsselung, die so gut wie nicht zu knacken ist.

ADrive
Von allen Anbietern bietet ADrive mit Abstand den meisten kostenlosen Online Speicher an. Über 50 Gigabyte Online-Speicher stehen den Kunden in der Cloud von ADrive zur Verfügung. Außerdem können Dokumente gleich online bearbeitet werden, ohne sie auf den Zielrechner herunterladen zu müssen. Auch der Zugriff per FTP-Client ist hier möglich; eine Komfortfunktion, die die meisten Mitbewerber nicht bieten.
Wer Preise zwischen 6,95$ und 13,95$ zahlen möchte, bekommt außerdem eine ganze Reihe von Premiumfunktionen spendiert, wie etwa die Möglichkeit, verschiedene Nutzer auf die Dateien zugreifen zu lassen oder auch einen 24-stündigen Support rund um die Uhr.

Continue Reading

06 Dezember 2010 ~ 0 Comments

High-tech Gehtrainer

Da es ja hier ums Laufband geht, wollte ich auch mal anmerken, dass es nicht nur Sportlaufbänder gibt, sondern auch High-tech Maschinene, die in der Medizin genutzt werden.

Sogenannte Gehtrainer werden mitlerweile in der Medizin oft genutzt. Selbstredend haben diese nicht mehr viel mit den Fitnessmaschinen im Haus&Hofbereich zu tun. Vor allem nach einem Schlaganfall oder Rückenmarksverletzungen sowie bei Parkinson oder orthopädischen Beeinträchtigungen werden diese Gehtrainer eingesetzt.
Oft bewegen die Gehtrainer die Füße der Patienten während des Laufbandtrainings in Gehbewegungen nach vorn.

Gutes Video zum Thema hier:

Continue Reading

15 Oktober 2010 ~ 0 Comments

Laufuhren

Geschwindigkeit, Intensität und Distanz sind wohl die wichtigsten Faktoren, die von einer Laufuhr verlangt werden. Ich habe mich heute deshalb einmal umgeschaut und war nicht sicher ob es irgendein Uhrenhersteller es mit Systemen wie Nike+, Adidas Micoach usw. aufnehmen kann.

Gerade Handys und Apps haben wohl die Landschaft der Uhren durcheinandergeschmissen. So wie Briefmarken und Goldmuenzen nicht mehr wirklich gesammelt werden, so ist dies auch bei Uhren so.

Ich habe mich deshalb einmal den Spass gemacht und bei den Uhremfachhandel wie UhrenAss und Co. Armbanduhren jeglicher Art anzuschauen.

Die einzige Uhr, die es noch ernsthaft mit der Konkurrenz aufnehmen kann ist die Casio G-Shock und ein paar Modelle von Garmin oder Polar. Alles in Allem also mal wieder einer dieser Industrien, die massiv von Technolgiefirmen wie Apple + Co. bedroht werden.

Continue Reading

29 April 2010 ~ 0 Comments

Laufband gebraucht kaufen oder verkaufen

Der Sommer steht vor der Tür und immer mehr Menschen möchten in diesem Zusammenhang an ihrem Körper und an ihrer Figur arbeiten.

Damit dieses sportliche Vorhaben in Erfüllung gehen kann, tendieren viele Menschen zum Kauf eines privaten Laufbandes, welches die angestrebte Wunschfigur durch heimisches Training ermöglichen soll.

Laufbänder sind komplexe Fitnessgeräte, welche natürlich ihren bestimmten Preis haben, sodass viele Menschen aufgrund einer lukrativen Preisersparnis zum Kauf eines bereits gebrauchten Laufbandes aus zweiter Hand tendieren. Gebrauchte Laufbänder können besonders leicht im Internet gekauft werden, da zahlreiche Inserate von Privatpersonen für ein großes Angebot sorgen und es daher beim Online-Kauf eine große Auswahl gibt.

Besonders gut zum Kauf eines gebrauchten Laufbandes eignen sich unter anderem folgende Seiten, DHD24.de, Quoka.de oder Markt.de. Diese Seiten beinhalten jeweils eine Menge Kleinanzeigen zum Thema „Laufband“, sodass interessierte Käufer mit einer hohen Wahrscheinlichkeit fündig werden können.

Sie brauchen Ihr Laufband nicht mehr? Verkaufen Sie ihr gebrauchtes Laufband im Internet

Für die Menschen, welche bereits ein Laufband gekauft und verwendet haben, es jedoch aufgrund persönlicher Gründe nicht mehr benötigen, bieten sich die oben genannten Online-Marktplätze ebenfalls an. Auf den genannten Seiten können kostenlose Kleinanzeigen erstellt und veröffentlicht werden, sodass Sie Ihr gebrauchtes und nicht mehr benötigtes Laufband einem großen Publikum anpreisen können und hierfür nicht einmal etwas bezahlen müssen. Wenn Kleinanzeigen beispielsweise in einer Lokalzeitung veröffentlicht werden sollen, dann nimmt die Zeitung hierfür stets einen gewissen Betrag, sodass alleine das Anbieten des Laufbandes kostenplfichtig ist, ohne dass der Anbieter eine gesicherte Abnahme des Laufbandes hat. Das Inserieren im Internet ist in diesem Zusammenhang vollkommen risikofrei, sodass Sie Ihr nicht mehr benötigtes Fitnessgerät ohne Bedenken online anbieten können. Weiterhin bieten die so genannten Online-Marktplätze stets eine Möglichkeit mit den Interessenten zu kommunizieren, sodass Sie bequem und einfach Fragen und Anregungen beantworten oder gegebenenfalls eigene Fragen den Interessenten stellen können. Alle diese Prozesse geschehen bequem und einfach von Zuhause, sodass das Inserieren von gebrauchten Laufbänden im Internet nicht nur kostenlos, bequem und komfortabel ist, sondern auch ein bundesweites Publikum bietet, sodass die Wahrscheinlichkeit auf den Verkauf des von Ihnen angebotenen Laufbandes steigt.

Worauf sollten Sie als Interessent beim Kauf eines gebrauchten Laufbandes im Internet achten?

Damit das im Internet angebotene gebrauchte Laufband sich nach dem Kauf nicht als kaputt oder defekt entpuppt, muss vor dem Kauf des Laufbandes auf einige Kriterien zur Qualitätskontrolle geachtet werden. In jedem Fall sollten Sie als Interessent nicht bei einem Angebot zuschlagen, wenn das Inserat keine privat erstellten Bilder erhält und Bilder auch auf Anfrage laut den Aussagen des Anbieters nicht möglich sind. Eine derartige Fallsituation birgt für Sie als Käufer ein enorm hohes Risiko, sodass das angebotene Laufband zwar durchaus funktionstüchtig und in Ordnung sein kann, Sie jedoch keinerlei Garantie oder Beweis dafür haben. Sie sollten daher stets auf Bilder achten und auch detaillierte Beschreibungen sollten in einer guten Kleinanzeige nicht fehlen. Sie sollten sich über das Alter des Laufbandes erkundigen, nach gegebenen Beschädigungen am Gerät fragen und versuchen einen möglichen Verschleiß am Laufband herauszufinden. Wenn sich der Anbieter bei freundlichen und höflichen Fragen zu diesen Themen verweigert und jegliche Antwort ablehnt, dann heißt die oberste Maxime „Finger weg vom Angebot“. Der Anbieter würde in einem solchen Fall die erfragten Details nicht ohne Grund verschweigen, sodass davon ausgegangen werden kann, dass Mängel am Gerät in irgendeiner Art und Weise bestehen. Abschließend sollten Sie sich den Neupreis des Gerätes geben lassen, damit Sie den aktuellen Verkaufspreis mit dem Neupreis vergleichen und auch im Internet einen Preisvergleich starten können.

Continue Reading