02 Juni 2010 ~ 0 Comments

Ergometer statt Laufband

Zahlreiche Sportler trainieren regelmäßig hart an ihren konditionellen Leistungen, damit sie ihre gewählte Sportart noch besser ausüben können. Fußball-, Basketball- oder auch Handballspieler brauchen allesamt eine gute Ausdauer, sodass Sportler, welche derartigen oder anderen Sportarten nachgehen, hierfür häufig auf einem Laufband trainieren. Das Training mit einem Laufband dient zur Steigerung der körperlichen Fitness, sodass die Fähigkeiten des Sportlers im Bereich der Kondition maßgeblich verbessert werden können. Wenn ein Sportler im Rahmen seiner gewählten Sportart über eine ausgeprägte konditionelle Fitness verfügt, dann kann er während des Ausübens seiner Sportart wesentlich höhere Leistungen erzielen und sich in diesem Zusammenhang viel besser auf das Spiel trainieren. Sportler, welche beispielsweise an einem Halbmarathon oder einem Marathon teilnehmen, benötigen selbstverständlich hohe Leistungen im Bereich der Ausdauer als Grundvorraussetzung, jedoch setzen auch diese Leistungssportler im Rahmen ihres schweißtreibenden Trainings häufig auf den Einsatz eines Laufbandes. Viele Sportler wissen jedoch gar nicht, dass es auch andere Möglichkeiten gibt an der konditionellen Fitness zu arbeiten und ignorieren dabei beispielsweise die Nutzung eines Ergometers. Eine derartige Denkensweise kann jedoch als äußerst fatal bezeichnet werden, da insbesondere das Training mit einem Ergometer äußerst effizient ist und daher innerhalb von kürzester Zeit die Leistungen im konditionellen Bereich massiv steigert. Die Sportler sollten daher in jedem Fall mal über den „Tellerrand“ der Trainingsmethoden hinaus blicken und sich in diesem Zusammenhang nicht auf ein monotones und dauerhaftes Training auf dem Laufband versteifen. Das Training mit einem Ergometer ist äußerst abwechslungsreich und stärkt die gesamte Muskulatur des Sportlers. Im Vergleich zum eintönigen Laufen können wesentlich unterschiedliche Trainingsschwerpunkte mit einbezogen werden, welche letztendlich für ein besseres und noch intensiveres Ausdauertraining sorgen.

Ein Beispiel für einen besonders leistungsfähigen Ergometer ist der Crosstrainer „CT 20“ des Herstellers Christopeit Sport. Der Crosstrainer bietet im Gegensatz zum Christopeit Laufband zahlreiche vorgegebene Trainingsmöglichkeiten und in diesem Zusammenhang auch unterschiedliche Möglichkeiten für manuelle und individuelle Trainingsprogramme. Der Ergometer verfügt über ein hochwertiges Display und zahlreiche detaillierte Anzeigen, sodass die Trainingsleistungen stets umfassend im Auge behalten werden können. Das Training mit dem Crosstrainer eignet sich ideal zur Steigerung der körperlichen Fitness und der konditionellen Fähigkeiten, wobei auch Möglichkeiten zur gezielten Gewichtsreduktion beziehungsweise zur Fettverbrennung bestehen. Für die selbsterstellten Programme können persönliche Grenzwerte eingegeben werden, welche dafür sorgen, dass sich die Inhalte des Trainings gezielt an die Forderungen und die Erwartungen des Sportlers anpassen. Der Ergometer kann leicht transportiert, aufgestellt und wieder abgebaut werden, sodass dem Sportler auch im Eigenheim maximale Flexibilität geboten wird. Der hohe Trainingskomfort und die enorme Effizienz des Crosstrainers machen den „CT 20“ zu einem äußerst vielseitigen und leistungsfördernden Gerät, welches Ihnen maßgeblich hilft Ihre körperliche Fitness zu steigern. Der Crosstrainer bietet Ihnen weiterhin ein äußerst lohnenswertes Preis-Leistungs-Verhältnis, sodass maximale Qualität für Ihr persönliches Training im Eigenheim zum Niedrigstpreis erworben werden kann. Sportler, welche im Rahmen ihres Trainings stets auf den Einsatz eines Laufbandes bauen, sollten sich diesen Ergometer unbedingt einmal genauer anschauen, da noch nie dagewesene Trainingsmöglichkeiten in Anspruch genommen werden können, welche der Weg zum sportlichen Erfolg sind.

Wo kann ich das Laufband erwerben?
Diese Laufband finden Sie in unserem Laufband Guide

Comments are closed.