17 Juli 2010 ~ 0 Comments

Hammer Walk Runner CSR

Nordic Walking, Wandern und Laufen erfreuen sich spätestens seit den achtziger Jahren höchster Beliebtheit in allen Altersstufen der Bevölkerung. Während das Wandern als Klassiker der Bewegungskultur in modernen Zeiten etwas ins Abseits gedrängt worden war, setzte sich zuerst das Jogging und danach das Nordic Walking bei den Stadtbewohnern durch. Letzteres eignete sich auch für Menschen, denen das schnelle Laufen aus verschiedensten Gründen nicht lag und die keine Natur zum Erwandern in ihrem direkten Wohnumfeld nutzen konnten. Einen Nachteil hat die allgemeine sportliche Betätigung aber doch: Nicht jeder mag bei jedem Wetter, in der anbrechenden Dunkelheit und im Winter noch diese bewegungsintensiven Sportarten betreiben. Die Angst vor Unfällen und Erkältungen lässt viele dann zu Hause bleiben.

Falls man sich also auch im trauten Heim oder im Fitnes-Center bewegen möchte, steht jetzt der Hammer Walk Runner CSR zur Verfügung. Im Vergleich mit anderen Lauf- und Trainingsbändern schneidet er relativ preisgünstig ab und ist von daher ein geeigneter Kandidat für alle, die zeit- und wetterunabhängig auch zu Hause trainieren möchten. Im Unterschied zu konventionellen Laufbändern ermöglicht der Hammer Walk Runner dank seiner Maße sowohl das Laufen als auch Nordic Walking Training mit Stöcken. Das professionelle Laufbandtraining für zu Hause wird dank des schwingungsgedämpften SUPER-SOFT-Bandes Gelenk schonend und komfortabel gestaltet. Das funktionelle, moderne Design ist benutzerfreundlich. An die Breite des Bandes muss man sich beim Training mit Nordic Walking Stöcken aber erst gewöhnen.

Abb. Hammer Walk Runner CSR

Handgriffe mit Speedtasten ermöglichen das variable Einstellen der Geschwindigkeiten. Man hat 6 verschiedene Trainingsprogramme zur Auswahl. Fünf davon sind als Parcours festgelegt, eines kann man variabel gestalten. Man kann eine Neigungswinkelverstellung manuell vornehmen. Dank der Messung des Handpulses kann man sowohl die Trainingsleistung überprüfen als auch Überlastungen ausschließen. Das Computerdisplay im Frontbereich des Hammer Walk Runners CSR zeigt an, welche Strecke bereits zurückgelegt wurde, wie viele Kalorien verbraucht wurden, welche Trainingszeit noch zu absolvieren ist oder mit welcher Geschwindigkeit man geht oder läuft.

Der Hammer Walk Runner CSR ist wunderbar Platz sparend neben einem Schrank verstaubar, weil man ihn leicht einklappen kann. Das Gerät selbst wiegt 54 Kilogramm und hat eine Belastungshöchstgrenze von 120 Kilogramm. Das Klappmaß ist 50 x 72 x 142 cm, aufgestellt sind die Maße des Gerätes 152 x 72 x 139 cm. Der Motor des Hammer Walk Runners CSR ist leise und man kann bequem beim Laufen eine Radiosendung hören oder einer Fernsehsendung folgen. Nie gab es eine gesündere Alternative zur allseits beliebten Chipstüte, als man noch eine Couch Potato mit schlechten Angewohnheiten war! Eine Laufgeschwindigkeit bis zu 12 Stundenkilometern reicht für normale Ansprüche vollkommen aus. Praktisch am Hammer Walk Runner CSR ist auch der Not-Ausschalter, den man über eine Schnur an der Bekleidung befestigen kann. Falls man unerwartet einen Schwächeanfall bekommt oder stolpert, stoppt das Trainingsgerät durch die ruckartige Bewegung automatisch. Ein kleines Minus erhält bestenfalls die Pulsmessung am Hammer Walk Runner CSR, die über Messpunkte im Handbereich erfolgt. Dafür muss man die Hände stets auf den Messpunkten liegen lassen, was beim schnelleren Laufen schwierig wird. Der ergänzende Kauf eines Bauchgurtes zur Pulsmessung könnte nützlich sein.

Wo kann ich das Laufband erwerben?
Diese Laufband finden Sie in unserem Laufband Guide

Comments are closed.