21 Januar 2012 ~ 0 Comments

Nike Fuelband – Abwarten!

Nachdem ich selbst einge zeitlangeNike+ getestet hatte und zu dem Ergebnis kam, dass es nicht empfehlenswert bzw. Schrott ist, so bin ich mit der aktuellen Nachricht über das Nike Fuelband auch vorsichtig.

Im Grossen und Ganzen liebe ich Nikes Design und Innovation, genauso wie die von Adidas, doch wenn “Schuhhersteller” auf einmal Technik anbieten, dann bin ich vorsichtig.

Das Fuelband ist an sich eine nette Idee und ein Schritt in die richtige Richtung, doch will ich erst mal sehen, wie das Band meinen Kalorienverbrauch bewertet, wenn ich 90% des Tages vorm Laptop sitze  :). Die 5k, die ich jeden 2. Tag auf dem Laufband zu rennen versuche, sind dann auch gegessen, denn diese kann ich leicht tracken und brauche nicht mit Armband rumlaufen.

Nehme ich doch mal meine ganzes negatives Gequatsche hier weg, so ist mir schon klar, dass es fuer die Masse der Leute interessant ist zu sehen, ob Sie den genug Kalorien verbraten. Und wenn einige Leute deshalb weniger Essen und sich etwas mehr zusammenreissen, dann hat das gelohnt, denn ich zahle ich dank Nike Fuelband weniger an meine Krankenkasse und kann mehr Laufbandreparaturen vornehmen :)

Wer Feedback zum Fuelband hat, bitte gerne mal mailen. Ich habe genug Geld bei Nike gelassen und lass jetzt mal andere Testen. Sieht ja sehr spannend aus:

Update:

Das Fuelband ist erst im April in Deutschland auf dem Markt. Preis liegt in USA derzeit bei $149. Lieferung ab 22. Februar 2012.  Im Moment ist auch nur eine Iphone App dazu bereit. Droid wird eventuell folgen, doch bei der engen Partnerschaft zwischen Apple und Nike muss man erst einmal abwarten. Wer updates zum Fuelband haben will, der kann uns einfach auf Twitter folgen: https://twitter.com/laufband

 

 

Wo kann ich das Laufband erwerben?
Diese Laufband finden Sie in unserem Laufband Guide

Comments are closed.